_____________________

_____________________

JESOLO 

Insider

 Tipps

Anreise mit dem Auto

Es gibt 4 Möglichkeiten um von Deutschland aus nach Italien zu fahren.

 

 

 

1. Die Dolomitenroute

 

Die  Strecke über die Dolomiten führt Euch mitten durch die Berge und ist landschaftlich sehr schön.

Mit ca. 470 Kilometern ist dies die zweitkürzeste Strecke nach Jesolo, dauert aber am längsten von

allen Strecken, da man erst auf ca. 2000 Höhenmeter in Serpentinen hoch und dies natürlich auch

wieder runterfahren muss. Infolge der sehr kurvigen Strecke kann hier nur langsam gefahren werden.

 

Der Fahrtverlauf:

AB München - Rosenheim - Kufstein (Abfahrt Kufstein Süd), St. Johann, Kitzbühel, Mittersil  zum Felbertauern.

Für den Felbertauern besteht Mautpflicht.

Für PKW und Motorräder werden hier 10.- Euro berechnet, Motorräder zahlen 8.- Euro.

Vom Felbertauern aus geht es über Lienz, Toblach, Cortina d`Ampezzo, Belluno, Conegliano, San Dona / Noventa

zur Adria.


2. Die Tauernautobahn

 

die zweite Fahrtstrecke ist ca. 510 Kilometer lang (ab München) und ist die

schnellste und was die Gebühren angeht billigste Strecke nach Italien.

Die Gebühren ( ohne Vignette für Österreich betragen pro Fahrt ca. 21,50 Euro)

 

Fahrtverlauf:

Von München aus über die A 8 Richtung Salzburg. Nach dem Grenzübergang

Walserberg geht es etwa nach 2 Kilometern auf die A 10 in Richtung Villach.

Bei St. Michael befindet sich eine Mautstelle bei der für PKW und Motorräder

eine Gebühr von 11.- Euro fällig werden.

Von hier geht es weiter bis zum Knoten Villach. Hier müsst Ihr Euch Richtung

Italien einordnen und einfach dem Straßenverlauf folgen.

Sobald Ihr auf der italienischen Autobahn seid, haltet Euch immer Richtung Udine.

Nach etwa 15 Kilometern auf Italiens Autobahn kommt eine Mautstelle. Hier braucht

Ihr nur eine Karte ziehen. (Karte gut aufheben, sonst wird dies eine teure Fahrt).

Ihr fahrt dann auf der AB an Udine vorbei in Richtung Venezia / Trieste.

Nach einiger Zeit teilt sich die Autobahn in zwei Richtungen. Einmal Richtung Venezia

und einmal nach Triest. Fahrt hier Richtung Venezia weiter und nehmt später die

Ausfahrt Latisana. Hier habt Ihr dann wieder eine Mautstelle bei der Ihr die zuvor

gezogene Karte abgeben müsst. Die Autobahngebühr beträgt 10,50 Euro.

Nach dieser Mautstelle fahrt bitte weiter Richtung Triest. Ab dann sind die wichtigsten

Ortschaften an der Adria (Bibione, Lignano, Jesolo etc) ausgeschildert.

 

Achtung:

Auf den Autobahnen in Italien wird auf eine sehr effiziente Weise die Einhaltung der

Geschwindigkeitsbegrenzung überwacht. Beim ziehen der Karte zu Beginn der Autobahn

werden Uhrzeit und der Ort der Zufahrt registriert. An den Abfahrten, wenn es um das zahlen

der Gebühr geht, vergleicht der Computer die Streckenlänge und die Uhrzeiten der Kartenziehung

und der Ankunftszeit. Aus diesen Daten wird dann die Durchschnittsgeschwindigkeit errechnet.

Hinter jeder Abfahrt stehen daher Gendarmen, die etwaige Raser dann freundlich aus dem Verkehr

ziehen und drastische Geldstrafen kassieren, die übrigens direkt vor Ort gezahlt werden müssen.

Im Falle einer Nichtzahlung wird ohne Aufhebens das Fahrzeug beschlagnahmt ! Für so manchen

Urlauber mit schmaler Urlaubskasse waren die Ferien hier schon vorbei....

 


3. Die Brennerautobahn

 

Der Weg über die Brennerautobahn ist die 3. Strecke und mit ca. 600 Kilometern

auch die längste und von den Gebühren her die teuerste.

Die Mautgebühren betragen pro Strecke ca. 30.- Euro zzgl. der Vignette für Österreich.

Der Vorteil dieser Strecke ist allerdings, dass es hier relativ wenig Staus gibt.

 

Direkt am Brenner ist rechter Hand ein interessantes Outlet mit guten Preisen. Ein

kleiner Zwischenstop zum Beine Vertreten und shoppen wird hier von den Touristen

gerne eingelegt.

 

Fahrtroute:

Von München auf der A 8 Richtung Salzburg. über Rosenheim, Kufstein, Wörgl,

Innsbruck, Sterzing (Vipiteno), Brixen (Bressanone), Bozen (Bolzano), Trienst (Trento),

Rovereto, Verona, Vicenza, Padova, Mestre, San Dona di Piave und dann Richtung Jesolo halten.

 

 


4. Die Felbertauernstrasse

 

Mit etwa 420 Kilometern ist dies die kürzeste Strecke an die Adria.

Über die landschaftlich wunderschöne Felbertauernstraße fahrt Ihr auf

Landstrassen nach Italien. Auf dieser Strecke sind Staus eine Seltenheit,

da die meisten Urlauber lieber den schnellen Weg auf der Autobahn wählen.

Auf beiden Seiten der Strasse befindet sich der Nationalpark "Hohe Tauern".

 

Fahrtstrecke:

Von München aus fahrt Ihr auf der AB in Richtung Rosenheim. Dann geht es weiter

über Kufstein (Abfahrt Kufstein Süd), St. Johann, Kitzbühel und Mittersil zum

Felbertauern. Hier wird eine Mautgebühr fällig: PKW und Campingfahrzeuge

kosten 10.- Euro und Motorräder 8.- Euro.

Von hier geht es dann weiter nach Lienz, Oberdrauburg, Kötschach - Mauthen,

und dem Plöckenpass (max. Fahrzeughöhe 3,8 Meter).

Bei Carnia (nach dem 2. Tunnel rechts auf die SS 52 - Beschilderung "Carnia - Tolmezzo"

abfahren). Von dort geht es weiter nach Udine und dann Latisana.

Von dort sind die Wege nach den Touristenorten an der Adria ausgeschildert.

Diese Seite ist online seit dem:

01.04.2014

Alle Besucher

WetterOnline
Das Wetter für
Jesolo

*****Newsletter*****